Aktuelles

21/09/2017

Universell, modern und für alle Menschen verständlich – so versteht Saleem Ashkar die Musik Beethovens. Mit seinem Beethoven-Projekt, das sämtliche Klaviersonaten des Komponisten umfasst, begeistert er 2016/2017 sein Publikum in Berlin, Osnabrück, Prag und Israel, unabhängig vom kulturellen Hintergrund, in den renommierten Konzerthäusern ebenso wie in kleinen Dörfern, Kirchen und Moscheen seiner Heimat. Im Schloss Landestrost präsentiert uns Saleem Ashkar am 29.11.2017 um 20:00 Uhr einige Sonaten aus diesem Repertoire.

Der Pianist mit christlich-palästinensischen Wurzeln, aufgewachsen im israelischen Nazareth, studierte u.a. an der HMTM Hannover und lebt seit vielen Jahren in Berlin. Er arbeitet international mit namhaften Dirigenten und Orchestern und tritt im Rahmen klassischer Musikfestspiele auf.

Mehr zum Künstler und seiner Arbeit erfahren Sie unter den folgenden Links:

Mit dem Erlös des Konzertes unterstützt die Palästina Initiative ein Hilfsprojekt von NAJDEH e.V. für Diabeteskranke Kinder in Gaza (siehe diese Seite weiter unten den Eintrag vom 16/07/2017).

Karten zu 20,00€ (erm. 15,00€) sind auf unseren Veranstaltungen, den bekannten Vorverkaufsstellen in Hannover, über reservix als auch an der Abendkasse erhältlich.

Weitere Informationen über diese und andere Veranstaltungen im Schloss Landestrost.

 


08/09/2017

Der Nahe und Mittlere Osten
Eine Veranstaltungsreihe über Herausforderungen,
aktuelle Entwicklungen und Perspektiven für Gesellschaft und Politik

Der Nahe und Mittlere Osten ist wie kein anderes Gebiet der Welt durch Bürgerkriege, zwischenstaatliche Kriege und Revolutionen geprägt. Mehrere Konflikte überlagern sich und stehen im Widerspruch zueinander. Sie lassen die Menschen in dieser Region nicht zur Ruhe kommen. Zugleich ist die Region reich an Kulturen der verschiedenen Bevölkerungsgruppen und Religionsgemeinschaften. Unsere Veranstaltungsreihe widmet sich daher zwei Themenkomplexen: Wir greifen die besondere Vielfalt dieser Region auf und richten dabei unseren Blick auf einzelne Länder. Zudem befassen wir uns detaillierter mit den kriegerischen Auseinandersetzungen in diesen Gebieten. Gemeinsam mit Expert*innen und zivilgesellschaftlichen Akteur*innen sollen die gesellschaftlichen, politischen und geschichtlichen Entwicklungen ausgewählter Länder dieser Region analysiert werden. Unser Ziel ist eine differenzierte Diskussion über bedeutsame Probleme in der Region. Denn nur so kann ein Verständnis dafür entwickelt werden, was die Ereignisse und Erscheinungen dort mit uns in Europa zu tun haben.

Lesen Sie alle Informationen in der digitalen Fassung des Veranstaltungs-Flyers.

 


17/08/2017

THEATER-TIPP

Wiederaufnahme eines sehr aktuellen Stückes:
Abrahams Kinder
Eine Reise nach Jerusalem
von Svein Tindberg mit Rainer Frank
Näheres siehe unter http://www.staatstheater-hannover.de/schauspiel

Ort: Cumberland
Termine: Di 26.09.2017 / Mi 27.09.2017 / So 15.10.2017
Einlass: 19:30 Uhr / Vorstellung: 20:00 – 21:35 Uhr
Karten: 20,00 €

In der Rezension vom 06.05.2017 schreibt Ronald Meyer Arlt in der HAZ: „Es ist ein wichtiges Stück, denn in Zeiten, in denen die meisten vor allem die Unterschiede zwischen den Kulturen und den Religionen betonen, ist es nicht schlecht, die Gemeinsamkeiten herauszustellen.
Das Stück ist wichtig, aber es ist auch schwierig. Rainer Frank – ein wunderbarer Sprecher, der Worte nach Belieben ganz groß oder ganz schmal klingen lassen kann – tritt hier nicht als Lehrer, sondern als Suchender auf.“

 


16/07/2017

Hilfe für Diabeteskranke Kinder im Gazastreifen

In Zusammenarbeit mit der Haifa Association for Children with Diabetes hat NAJDEH e.V. 2016 ein Hilfsprojekt für Diabeteskranke Kinder im Gazastreifen gestartet. Im Rahmen des Projektes sollen 100 an Diabetes erkrankte Kinder mit Blutzuckermessgeräten ausgestattet und monatlich mit jeweils 120 Teststreifen versorgt werden.
Aus Mangel an mobilen Untersuchungsgeräten und weil die Kosten für die Teststreifen sehr hoch sind, kommt es häufig zu schweren Unfällen beziehungsweise zum Tod von Diabeteskranken Kindern im besetzten Palästina. Viele Familien, insbesondere im Gazastreifen, können sich weder das mobile Messgerät noch die Anschaffung der monatlich benötigten Teststreifen leisten.

Lesen Sie gerne auf Seite 2 in folgendem Dokument weiter:

Hilfe für Diabeteskranke Kinder im Gazastreifen (inkl. Bericht und Fotos der Unterstützungsaktion 2016)

 


05/03/2017

Anregung zum Nachlesen und Nachhören der Menschenrechts-Veranstaltung mit Thomas Gebauer am 02.12.2016 auf der Webseite von „Welt in Hannover“.

 


05/03/2017

Eine dauerhafte Lese-Empfehlung von uns ist der Blog des Bündnisses zur Beendigung der israelischen Besatzung e.V.

 


21/02/2017

Zur Debatte über Antisemitismus und Kritik an israelischer Politik: Moshe Zuckermann, Soziologieprofessor in Tel Aviv, beschreibt – u.a. auch an Hand eigener Diskussionserfahrungen – wie eine vorgebliche Antisemitismusbekämpfung in Deutschland zur ideologischen Farce gerät.

10.02.2017: Deutsche Befindlichkeiten (Tageszeitung junge Welt)

 


20/02/2017

MAKE IT RIGHT PALESTINE 2017 ist eine internationale Kampagne, die darauf zielt, die Einhaltung der Menschenrechte und die Beendigung der Besatzung in Palästina durchzusetzen. Im Jahr 2017 häufen sich die Jahrestage dieser leidvollen Geschichte und erinnern die internationale Staatengemeinschaft an ihre Verantwortung, sich für eine gerechte Lösung der Palästina-Frage einzusetzen und Schritte zum Frieden zwischen Israel und Palästina zu unterstützen. Diese Jahrestage appellieren zugleich an jeden einzelnen, sich einzubringen in den öffentlichen Diskurs über den Beitrag Deutschlands und Europas  zu einem friedlichen und gleichberechtigten Miteinander  der palästinensischen und der israelischen Gesellschaft.

Weitere Informationen zu der Kampagne finden Sie auf der zugehörigen Webseite.

Hier können Sie den MAKE IT RIGHT – Flyer ansehen.